Lägern-Wanderung vom 8. September 2018

Sonntag, 7. Oktober 2018

An einem Prachtstag im September machte sich eine sechsköpfige Delegation des Rotaract Club Baden auf zur Gratwanderung über die Lägern. Der erste Abschnitt des Jurahöhenwegs, welcher auf 18 Etappen die Städte Zürich und Genf miteinander verbindet, ist eine anspruchsvolle Wanderung und nur für schwindelfreie und trittsichere Personen geeignet.

Gut gelaunt und mit einem ersten Panaché intus marschierten wir um 11.00 Uhr vom Bahnhof Dielsdorf hoch in das malerische Regensberg. Oben angekommen waren wir so verschwitzt, dass wir darauf verzichteten, den 20 Meter hohen Schlossturm hinauf zu steigen. Dafür opferte Chris eine Münze, damit alle in den fast 57 Meter tiefen Sodbrunnen hinunter schauen konnten.

Zügigen Schrittes liefen wir weiter in Richtung Hochwacht. Beim Restaurant angekommen, genossen wir den Blick Richtung Alpen, Flughafen und Zürichsee. Nach 13.00 Uhr machten wir unseren Mittagshalt. Dank vieler fleissiger Hände loderte das Feuer schnell und so kamen alle in den Genuss einer feinen Bratwurst oder einem Cervelat.

Die restliche Etappe bildete sich eine schnelle und eine langsamere Gruppe. Die Zügigen wurden angeführt von Chris. Das Schlusslicht-Trio bildeten Sarah, Michèle und Isabel. Auf dem schmalsten Stück des Lägern-Grats angekommen, posierten wir gemeinsam für ein Gruppenbild.

Um 17.00 Uhr erreichten wir das Restaurant Schartenfels, das hoch über Baden thront. Bei einem kühlen Ice Tea oder auch Bier liessen wir die Wanderung entspannt ausklingen.

Ein herzlicher Dank geht an die Organisatorin Sarah Huber.

Sarah Huber


Weitere Bilder