Oktoberfest Baden vom 20. Oktober 2017

Dienstag, 28. November 2017

Die meisten von uns hatten diesen Event bereits seit Monaten dick in der Agenda eingetragen: Das Oktoberfest Baden auf dem Trafoplatz zählt zu den beliebtesten Fun-Events unseres Clubs. In Dirndl und Lederhosen mischten sich 18 Rotaracter und zwei Gäste am ersten Oktoberfest-Wochenende unter die Festbesucher.

Das Zelt war bereits um 18.00 Uhr rappelvoll. Kaum hatten wir an unseren Festbänken Platz genommen, wurde auch schon die erste Mass serviert. Aus der Erfahrung vom Vorjahr wussten wir, wer in gemütlichem Ambiente essen will, muss seine Speisen sofort bestellen. Denn bereits eine Halbestunde nach Türöffnung singt die Hälfte des Festzelts lauthals mit und tanzt auf den Bänken.

Für die Fleischliebhaber gab es knusprig gebratene Haxn mit Sauerkraut, Stock und Sauce, Hendl oder Fleischkäse. Die Vegetarier konnten sich an den Käsespätzle satt essen. Nachdem sich alle mit den fettreichen Speisen eine solide Grundlage geschaffen hatten, wurde die zweite Runde Mass serviert.

Das war der Moment, wo auch wir auf die Bänke stiegen. Aufgrund des Umstands, dass die Bierkrüge am Oktoberfest nicht gerade zurückhaltend gefüllt werden, waren wir von diesem Moment an nie mehr vollzählig am Tisch. Alle fünf Minuten verschwand ein Club-Mitglied in Richtung Toiletten. Die meisten Klo-Gänger nutzten den Rückweg für einen Abstecher ins Raucherzelt und gönnten sich dort eine weitere Mass oder auch einen Schnaps.

Im Hauptzelt heizte eine Live-Band den Festbesuchern ein. Neben deutschen Schlagern wurden auch viele internationale Dauerbrenner wie Helene Fischers „Atemlos!“ oder Gloria Gaynors „I Will Survive“ gespielt. Die Auszeichnung „Tanzbein des Abends“ ging dieses Jahr definitiv an Claudio Wetli. Der Single animierte diverse Rotaracterinnen für einen Tanz. Sandra Lindemann war eine der wenigen Tanzpartnerinnen, die sich trotz der engen Platzverhältnisse nie das Knie anschlugen.

Gegen 23.00 Uhr herrschte Aufbruchsstimmung. Der harte Kern um Matthieu Weber zog noch weiter durch die Badener Innenstadt und liess den Abend bei einem letzten Bier ausklingen.

Wer der Meinung war, dass gutes Essen einen Kater vorbeugt, der wurde am nächsten Morgen eines besseren belehrt. Es sei denn, man hatte vor dem Zubettgehen noch einen Liter Wasser getrunken und den Flüssigkeitsverlust im Körper ausgeglichen.

Herzlichen Dank an Chris Koch, der den Event organisiert hatte und trotz spontanen Absagen dafür sorgte, dass unsere Tische bis auf den Platz gefüllt waren.

 

Sarah Huber


Weitere Bilder